Beiträge von Moe

    Ich bin enttäuscht. Zumindest ein bisschen. Ich habe adb die Tage immer mal wieder in Iserlohn gesehen und hatte die Hoffnung, dass es vielleicht doch was werden könnte. Mit Peters und Jenike haben sich die Roosters auf dem Papier sicher nicht verstärkt gegenüber Dahm und Hovinen. Das ist schon etwas riskant, wenn man bedenkt, dass da zwei Jungs mit mehr oder minder großen Fragezeichen um den Startplatz konkurrieren. Der eine ohne die großen Leistungsnachweise, der andere zuletzt eher im Sinkflug. Da wäre es mir doch deutlich lieber gewesen, Dahm und Jenike zu haben. Da wäre auch keine Lizenz bei draufgegangen. Hoffentlich geht das gut. Denn im Grunde hat gerade die letzte Saison gezeigt, dass hinten in der Kiste Leistung und Ruhe herrschen müssen.

    Überhaupt bin ich skeptisch. Der Plan ist wohl klar. So etwas wie letzte Saison mit 4 guten und 16 mehr oder weniger blinden Spielern soll sich nicht wiederholen, der Kader gleichmäßig besetzt werden. Trotzdem ist bisher kein einziger Spieler zu erkennen, der ähnlich Werte erzielen könnte wie Matsumoto, Camara oder Bergmann. Aber warten wir ab, wie sich das Puzzle am Ende zusammensetzt.

    und das wußte man vor der letzten Saison auch schon das Bergmann und Camara solche Werte erzielen werden? Selbst MAtsumoto war ein gewisses Risiko, da er ausschließlich in den PO sein Können auch in Punkte umgesetzt hat.

    Die Scoringgarantie und den garantierten Gegentorschnitt kannst Du dir in Iserlohn nicht erlauben. Iserlohn war dann erfolgreich wenn sie gleichmäßig besetzt waren.

    Im übrigen machen die Roosters jetzt mal was, versuchen sich zu öffnen und transparenter zu werden, darf man doch mal ohne Hintergedanken positiv sehen.

    Und wer mag sich schon ein Video von einer halben Stunde am Stück anschauen?

    Aber Hauptsache, man kann sich negativ einlassen, scheint mittlerweile ein kleiner Wettbewerb zu sein...

    Nicht nur wenn es um die Roosters geht...Das "Dagegen" Schild ist sehr beliebt

    Ich hoffe vor allem, dass er auch die Zeit bekommt und nicht geglaubt wird,dass nach drei Monaten aber alles umgesetzt sein muss. Er wird Fehler macen und die muss man ihm auch zugestehende.

    Problem sind doch einfach die schiris hier in Deutschland. Die sind einfach einer Profi liga nicht würdig. Jeder harter Check wird sofort zu hart bestraft und hoher Stock 2 Meter vor der Nase wird übersehen obwohl der Spieler blutet oder seine Zähne verliert... Und sie werden einfach immer schlechter hab ich das Gefühl...

    Ich glaube nicht das es an dem Schiri persönlich liegt sondern an den Vorgaben wie zu pfeifen ist...Fehlentscheidungen hat es immer gegeben...

    Fände auch ich gut.


    In der Vergangenheit war es nur leider so, dass solche physischen Spieler ganz schnell eingebremst wurden. Entweder haben sie ihr Spiel umgestellt auf - entschuldigung - Pussyhockey. Oder, in den seltenen anderen Fällen, haben die Schiris überhart durchgegriffen, etwa bei Dizzy oder Blair Jones.


    Von daher wünsche ich mir Leute wie Alexandre Grenier, Matt Pelech, Dalton Yorke oder Mark Fraser - mit hartem, aber fairem Hockey, ohne übereifrige Schiris und ohne dass die Coaches sie "an die Kette legen".

    Der Grad zwischen hart und fair ist durch die Regelauslegung sehr schmal...tendenziell würde ich sagen, dass Spieler dieses Stils mehr sitzen als das sie spielen...gerade diese Saison wundere ich mich doch schon sehr über die Regelauslegung

    Wobei es auch zu einfach ist zu sagen, dass diese Clubs es uns vormachen. In dieser Saison mag das stimmen, langfristig wechselte das aber regelmäßig.


    Fischer ist mit dem Grundsatz hier angetreten, wieder Nationalspieler zu werden. Hat er nicht geschafft. Irgendwann ist auch mal jeglicher Kredit seitens familiärer Bande aufgebraucht und man sollte aufgrund der 2 schlechten Serien dieses Thema hier endlich beenden. Nicht auszudenken was los gewesen wäre wenn die Verpflichtung von der #58 am Sonntag verkündet worden wäre. Der Zuspruch des gemeinen Fussvolks ist sehr gering

    Was für ein Kredit durch welche Familienbande?

    Man muss ja auch immer im Auge behalten, welche Möglichkeiten wir als Iserlohn auf dem deutschen Sektor haben, es ist immer leicht gesagt "wir schmeißen alle raus", aber leider handelt es sich hier nicht um ein online Managerspiel ;)

    Leider meinen das aber einige...Managerspiel mit ausreichendem Budget ohne Konkurrenz...das Iserlohn viel mehr taktieren muss als manch anderer Verein, dass können sich nicht alle vorstellen

    Was mich wundert ist das man sich für so eine Gesellschafter Tagung wo es um sowas existenzielles wie eine Neuausrichtung geht in so einer Krisenzeit sich so lange Zeit nimmt bis Ende Februar. Alleine das wirkt auf mich schon unprofessionell. Oder aber es gibt noch einen anderen Grund den man noch nicht benennen möchte und der uns alle noch Schocken könnte.

    Woher weißt Du denn, dass diese Sitzung erst Ende Februar ist...und es ist sicherlich nicht einfach einen Termin zu finden, wo man alle unter einen Hut bekommt.

    Ja heisst es, was denn sonst. So hat man trotzdem keine vernünftige 3. oder 4. Reihe, das ist Wunschdenken. So hat man nur auch noch eine potentielle gute andere Reihe geschwächt. Der Misserfolg der letzten Woche spricht für sich.

    Klar spricht der für sich...wäre aber genauso so vorhanden wie mit Bergmann in der ersten Reihe...Iserlohn kann nur erfolgreich sein, wenn sie es schaffen eine dritte Reihe zusammen zu bekommen, wo Spieler unterwegs sind, die um die 10 Tore schiessen oder anders ausgedrückt auch Scoringpotenzial haben und dieses auch zeigen. Wenn das nicht der Fall ist, hat es jede Mannschaft in der DEL schwer.

    Ich hätte mal gerne etwas von einem zukunftsweisenden Konzept gelesen.

    Besonders im Hinblick auf 20/21.

    Ich glaube das ist zum jetzigen Zeitpunkt der falsche Moment...dafür müssen die zukünftig verantwortlichen Personen an einem Tisch setzen...

    Bringt ja nichts wenn Brück oder Schutzeigel jetzt unter Zeitdruck sich irgendetwas aus dem Ärmel leiern

    So viel neues steht da jetzt auch nicht drin. Hier wurde ja bereits gesagt, dass Brück und Schutzeigel die Kaderplanungen übernehmen. Ändert nichts an meiner Sorge, dass da schon zu viel im Argen liegt...

    Wie sähe denn Dein Plan in der momentanen Situation aus...Gespräche aussetzen?...Manager suchen? Sportdirektor suchen? Mit Spielern des aktuellen Kaders sprechen? Oder erst alles nach der Saison? Auf Mende warten? Trainer suchen? Trainer rausschmeissen? neue Mitarbeiter einstellen?

    Weißt Du, kritisieren kann man wirklich viel aber in der Situation selbst zu sein und dann bestmöglich zu handeln, dass können die wenigsten...und damit meine ich nicht nur die aktuelle Situation sondern auch die Jahr zuvor. Es gibt sicherlich viel zu verbessern aber so einfach wie wir Kritik äußern sind die Entscheidungen in den jeweiligen Situationen leider nicht...nicht falsch verstehen, ich meine dich nicht persönlich