Beiträge von Jimmy

    Das ist bisher genau das was uns vor der Saison versprochen wurde :top:


    Wirken unglaublich aggro, fit und motiviert. Ich hoffe es wird am Ende belohnt. 🙏🏻

    Fand das erste Drittel defensiv recht gut. 15 Minuten hat man gut mitgehalten, mit auch ganz guten Chancen auf unserer Seite.


    Nach dem Tor kam Köln leider viel besser ins Spiel und hat gut Druck gemacht.


    Spielerisch leider bisher recht dürftig von uns, ist aber auch dem guten Forecheck der Kölner zuzuschreiben.

    Bei Friedrich weiß man halt, was er auf dem Eis für eine Energie bringt. Dazu ist er sehr kritisch bei den Interviews...alles sicher Sachen die für ihn sprechen.


    Man weiß aber nicht, ob er diese „forsche Kommunikation“ auch gegenüber der Mannschaft zum Ausdruck bringt. Das wäre für mich ein wichtiges Kriterium für einen Kapitän. Ob er das so in sich hat, kann ich nicht beantworten. Ich stelle es aber zumindest mal in Frage.

    Also die letzten Spiele, die ich da war, waren es eher so 300.


    Saisonstart, Freitag Abends...tippe auf 700-800 die Ecke.


    -1...ich falle wohl mit Bronchitis ausX(

    Das ist richtig. Man erhöht halt trotzdem die Wahrscheinlichkeit, wenn man fit ist und ein gutes System spielt.


    Selbst wenn alles zusammenpasst, würde es mich wundern, wenn einer unserer Jungs über 20 Tore macht.


    Rein nach den Stats könnten Halmo und Findlay unsere Topscorer werden.


    Aber viel Spekulation. Ich bin weiter der Meinung, dass wir noch einen Topstürmer brauchen. So viel Geld wird wahrscheinlich einfach nicht da sein und man wartet bis zum Oktober, wenn drüben die Preise sinken. Das ist zumindest meine Hoffnung.

    Die Situation mit dem Sturm erinnert mich etwas an die Worte des Forums bezüglich der Verteidigung vor der letzten Saison.


    Da ahnten es auch alle. Hoffe das läuft dieses Jahr anders mit dem Sturm. Ist ja auch viel System- und Fitness bedingt, wieviel Tore man schießt.

    Also hat Koch scheinbar keine Chance auf einen deutschen Pass...oder er passt charakterlich nicht rein. Offensiv hat er ja seine Qualitäten.


    Macht die Situation auf jeden Fall hinsichtlich der dünnen Personaldecke sicher nicht einfacher.

    Wir sind ja jetzt auch nicht so unfassbar schlecht, als das keine guten Ergebnisse kommen könnten.


    Wenn sie alles geben, wird da auch öfter mal was rumkommen, so dass die Fans zufrieden sind.


    Wenn es aber wehrlose 1:6 Pleiten hagelt, wird die Tribüne ungeduldig werden aufgrund der oft fehlenden Einstellung der letzten Jahre.


    Aber es steht das erste WE an, ich bin positiv und hoffe das Beste. Ein guter Start wäre wichtig:thumbup:

    Ich gehe davon aus, dass die Roosters vielen jungen Spielern Verträge mit vereinsseitiger Option gegeben haben. Das war ja schon öfter in den letzten Jahren der Fall, auch bei AL-Spielern, wenn ich mich recht erinnere.

    Koch wird hier nicht mit AL auflaufen, das macht einfach keinen Sinn.


    Ich denke er bekommt in nächster Zeit einen deutschen Pass. Vielleicht wird er dadurch auch die ersten Spiele verpassen. Das ist zumindest meine Theorie.

    Ich muss sagen, dass ich diese Saison noch keine Minute gesehen habe, daher erlaube ich mir auch kein finales Urteil darüber, wo wir landen können.


    Was den Kader betrifft, muss ich sagen, dass man bei der Zusammenstellung rein nach den Jungs, die man kennt und was die Scouting Berichte versprechen endlich mal eine klare Linie erkennt. Wir sind jünger, größer und haben wahrscheinlich charakterlich stärkere Jungs verpflichtet, als das in den letzten Jahren der Fall war. Das ist gut und positiv. Bei Mende hatte ich oft das Gefühl: „Der hat letztes Jahr 30-40 Punkte gemacht, das schustern wir schon irgendwie zusammen“.


    Vor allem in den letzten Jahren passte da hinten und vorne nichts mehr zusammen, was Mende zusammengestellt hat. Man erinnere sich nur an Pasanens reines Konterhockey - und Mende verpflichtet ihm unbewegliche, eher langsame Stürmer wie Florek und Combs.


    Hommel hat jetzt das Problem, dass er zusammen mit O‘Leary die Probleme ausbaden muss, die die sportlichen Verantwortlichen uns die letzten Jahre geschaffen haben. Allein schon diese hochgradig dämlichen 2 Jahres-Verträge für Pasanen und Daum regen mich noch maßlos auf. Dass man 2 mal so blöd war sich in so ein Risiko zu begeben, naja geschenkt. Aber das kostet uns auch dieses Jahr noch sehr viel Kohle, die wir dringend für den Kader benötigt hätten.


    Wenn ich die letzten Jahre oft widersprochen habe, wenn jemand vom „kleinen Club mit wenig Geld“ sprach ( Hallischuck, Jones, Matsumoto und auch andere Vitas habe ich in Schwenningen die letzten Jahre nicht unterschreiben sehen), würde ich demjenigen dieses Jahr zustimmen. Wenn man sich die Kaderlisten so anguckt, kann man wohl wirklich sagen: Ja, wir haben am wenigsten Geld zur Verfügung.


    Das wird wahrscheinlich eine Verkettung von Umständen sein: Daum, Sponsoren zurückhaltend und HOFFENTLICH Rücklagen für nächste Saison schaffen. Das wäre nachhaltig und clever.


    Jetzt muss man natürlich sehen, was man aus diesem Geld dann macht.


    Wie gesagt, die Kaderzusammenstellung ergibt Sinn, wobei ich wohl eher auf eine starke Nummer 1 im Tor gesetzt hätte, sowie 1-2 Topstürmer, die uns auch mal 1-2 „freie Tore“ pro Spiel geben können, ohne das wir die Scheibe mit immensem Aufwand hineinarbeiten müssen.


    Okay, haben wir nicht. Dann erwarte ich mir ein Team, das jedes Wochenende nicht nur 60 Minuten Einsatz zeigt, sondern wo eine klare Taktik erkennbar ist. Dazu erwarte ich mir vor allem, dass wir zu den fittesten Mannschaften der Liga gehören, denn anders kann man die Defizite nicht ausgleichen. Viele Spiele im Ende November/Dezember, wenn der Spielplan es einem so richtig besorgt ;), werden halt mental und über die Fitness entschieden und da müssen wir bereit sein.


    Wenn diese Gegebenheiten vorhanden sind, traue ich uns trotz der ersten Eindrücke einiges zu in der Saison.


    Ich freue mich jedenfalls weiterhin total auf die Saison und hoffe, dass die Mannschaft mit einem soliden Start ( irgendwie Punkten am ersten WE) Selbstvertrauen tankt, so dass wir alle etwas ruhiger schlafen können.


    Optimistischer Tipp: Platz 10

    Also das Highlight Video spricht auf jeden Fall schon für große Qualität, auch wenn es „nur“ in einer Juniorenliga ist.


    Dem traue ich auf Anhieb zu hier eine sehr gute Rolle zu spielen und ich bin sehr froh, dass wir im Sturm wohl nochmal nachlegen.

    Trotz mehr als positiver Entwicklungen in der Sommerpause, müssen sich alle halt darüber im Klaren sein, dass wir nominell eher einen schwächeren DEL Kader haben.


    Ich werde jedes Jahr von mehr träumen, aber Platz 10 sollte das klare Ziel sein und wenn der erreicht wird, ist das ein super Ergebnis.


    Dieses Jahr kommt es darauf an, junge Spieler einzubinden, das Publikum wieder hinter sich zu bringen und wirklich mal eine komplette Saison eine gute Einstellung zu zeigen. Ich denke, dann sind wir alle zufrieden.


    Dieser Weg wird nicht so einfach sein, aber ich habe dieses Jahr einfach das Gefühl, dass wir viel Charakter in der Mannschaft haben und einen Trainer, der Iserlohn verstanden hat.


    Ich hoffe sehr auf einen positiven Start, lasse mich aber nicht von meiner positiven Einstellung gegenüber der Neuausrichtung abbringen, wenn noch nicht alles glatt läuft zu Beginn.


    Wird schon schiefgehen, wenn alle ackern.:thumbup:

    Es ist halt abwertend und verallgemeinernd. Gibt bestimmt genug „alte weiße Männer“ die sich für den Klimaschutz einsetzen.


    Diese Kampfbegriffe von links oder von rechts bringen eine Diskussion über eine wichtige Sache nicht weiter, sondern verschärfen nur die Fronten. Ist meine Meinung.

    „Alte weiße Männer“ :D Herrlich. Klingt wie ein Schimpfwort. Gut, dass wir nicht verallgemeinern. Wir sind ja tolerant.


    Sinngemäß:


    „Alte weiße Männer bedrohen die Aktivitäten der Klimaaktivisten“


    „Junge schwarze Männer bedrohen unsere Frauen“


    Beides pure Verallgemeinerungen und beides Blödsinn, oder?:bekloppt: