Beiträge von NicoF

    Spätestens im nächsten Jahr hat sich die Geschichte mit der PV Anlage eh erledigt. Man rechnet in Expertenkreisen damit, dass die staatliche Förderung über 21 Jahre dann ausläuft.

    Kaum einer wird sich dann noch ernsthaft über eine PV Anlage Gedanken machen.

    Hat Ziemiak doch Recht mit. Stegner wäre der Grabstein für die SPD, da weiß sein Genosse Weil schon sehr gut, warum er die Kandidatur nicht unterstützt. Aber lt. Ticker wirft ja jetzt auch Olaf Scholz seinen Hut in den Ring. Dann können die SPD Mitglieder wählen, in welche Richtung sie wollen. Vernünftig und vermittelbar halte ich das Duo Weil/Giffey. Aber Giffey hat ja schon leider wegen der Plagiatsaffäre abgesagt.

    So ganz unrecht mag er damit ja nicht haben. Aber du hast schon recht. In der heutigen Gesellschaft geht es ja nicht mehr um das "wie".

    Nur wenn man selbst mal von solchen Aussagen betroffen sein würde, dann wäre das Geschrei groß, nicht wahr?! :wacko:

    Meine Frage des Tages: Macht man sowas, wenn man nicht gerade Trump heißt????


    MjWJ5G0j_normal.jpg

    Paul Ziemiak

    @PaulZiemiak · Aug 14 #Stegner hat nun doch eine Frau gefunden... Wenn beide noch den #Kevin adoptieren, könnten wir eine Neuauflage von „Eine schrecklich nette Familie“ aufführen. #Familientherapie

    :bekloppt:

    Da gebe ich dir vollkommen und uneingeschränkt recht!


    Aber man kann jetzt auch im Gegenzug in jeder gut gemeinten Aktion (und so sehe ich die Aktion der Atlantiküberquerung von Greta) etwas negatives suchen. Dabei verliert man aber das wesentliche aus dem Auge, und da bin ich voll bei Webbi.


    Ich bin ja völlig bei euch, wenn ihr sagt, dass es nur mit allen zusammen gehen kann. Jeder muss seinen Beitrag leisten um den Klimawandel aufzuhalten.

    Aber nur deshalb nicht anfangen, weil andere ja noch "schlechter" sind kommt für mich halt nicht in Frage und zählt für mich auch nicht als Argument.


    Und ich bin wahrlich weit davon entfernt einen guten Fußabdruck zu haben. Ich selbst fliege auch noch zu oft. Ich gehe zum Eishockey, fahre ein Firmenwagen bei lächerlichen 600 Metern Arbeitsweg (ich arbeite aber auch im Außendienst) und esse noch immer zu viel Fleisch.

    Aber wir versuchen im Gegenzug weitestgehend auf Plastiktüten und Plastikverpackung beim Einkauf zu verzichten. Wir fahren jetzt häufiger innerhalb Deutschlands in den Urlaub. Wir haben unseren Fleischkonsum schon ein Stück weit reduziert.


    Das sind m.E. alles Punkte, die jeder ohne großen Aufwand umsetzen könnte, wenn er denn nur wollte. Und es geht wie gesagt noch vieeel mehr...

    Ist eine Interpretation der Aussagen, die man haben kann, ich aber nicht teile.

    Da gibt es nichts zu interpretieren. Es steht da schwarz auf weiß, dass sie ein besseres Angebot der Bahn auf jeden Fall einem Flugverbot vorziehen würde.


    Ich lese diese Diskussion hier (zumeist gerne) mit, allerdings geht mir die Haltung einiger doch schon sehr gegen den Strich. Manchmal wirkt es so, als könne der ein oder andere mit einem Gegenargument einfach nicht umgehen. In diesem Moment geht man dann entweder lieber auf die persönliche Ebene oder stellt einfach wie ein kleines Kind auf Stur.


    Außerdem nervt mich das leidige herunterbeten der Einstellung, dass alle anderen doch erstmal etwas tun müssen, bevor ich mein eigenes Leben und meinen hart erarbeiteten Wohlstand auch nur ein klein wenig zu VERÄNDERN versuche. Es will euch keiner etwas wegnehmen. Und ihr sollt auch nicht auf einmal aufhören zu leben oder euren Wohlstand aufgeben. Einfach mal nachdenken und dann versuchen, die Welt vielleicht auch nur mit kleinen Taten ein Stückchen grüner und gesünder zu machen.


    Wenn es am Ende nicht mehr ausreichen sollte, die Welt vor einer Klimakatastrophe zu retten, dann trägt genau diese Einstellung meiner Meinung nach ganz massiv dazu bei. Denn diese Einstellung hatten und haben einfach viel zu viele Menschen auf dieser Welt.


    JMTC...

    Schön! Besonders das Weiße macht richtig was her :)

    Ganz kleiner Kritikpunkt meinerseits - das Logo vorne auf der Brust hätte man ruhig größer gestalten und etwas tiefer setzen können.

    Ansonsten aber definitiv das schönste Trikot seit Jahren! :top:

    Ich denke man lässt den Platz auf der Brust bewusst frei, falls sich kurzfristig doch noch Sponsoren dafür findet.

    Grade einen sehr interessanten Beitrag bei Markus Lanz gesehen.

    Frau Urner erklärt dort ziemlich gut das Phänomen der erlernten Hilflosigkeit, die ich in den letzten Wochen hier im Forum aber auch um Alltag häufiger erkannt habe.

    Durch all die negativen Schlagzeilen bekommen wir das Gefühl, dass wir eh nichts an dem ganzen Leid in der Welt ändern können.

    Und das halte ich persönlich nicht zuletzt beim Thema Klima und Umwelt für sehr gefährlich.

    Das war aber ein Serbe......

    Man sollte schon bei der Wahrheit bleiben. Auch wenn es hier anscheinend so einige nicht wahrhaben wollen, dass grade die Gewaltverbrechen in überproportionaler Anzahl von Leuten mit Migrationshintergrund begangen werden.

    Wieder so eine Aussage, bei der mit dir Hutschnur zu platzen droht.

    Wenn ich schon das Wort überproportional lese. Das würde bedeuten, dass wesentlich mehr Verbrechen von Ausländern begangen werden. Woher weißt du das?

    Das ist wieder so eine pauschale Aussage, die sich gar nicht belegen lässt.

    Das Thema ist viel zu komplex um das mal eben so zu berechnen.


    Aber du wirst schon deine Quellen haben und lässt uns sicher daran teilhaben.

    Sorry, man kennt ja inzwischen die Urteile in Deutschland. Alkohol, Drogen, schwere Kindheit, Hamster gestorben. In diesem Fall wahrscheinlich ein Flüchtling. Ich bin bestimmt nicht rechts eingestellt, aber kann mir jetzt schon vorstellen, dass das Urteil wieder viel zu milde ausfällt.

    Warum darf eigentlich jeder hier sein Gast/Aufenthaltsrecht so sehr missbrauchen ohne starke Konsequenten erwarten zu müssen? Da darf man sich nicht über so starke Zuwächse bei der AFD wundern.

    Wenn unser Staat weiter so untätig zuschaut, werden in ein paar Jahren die Rechten die Mehrheit im Parlament haben. Und dann wird es erst richtig lustig in unserem Staat:kotz:

    Hast du eine Quelle dazu oder möchtest du einfach mal so raushauen, dass es bestimmt ein Flüchtling war?!


    Genau wegen solcher Aussagen ist die AfD so stark. Irgendeiner erfindet was und die Populisten springen voll drauf an. Das finde ich viel mehr zum:kotz:!

    Die neue Halle sollte schon auf der „Sauerlandseite“ stehen. Ich könnte mich überhaupt nicht mit dem Gedanken anfreunden auch nur nach Hohenlimburg zu fahren. Hemer wäre voll in Ordnung. Iserlohn sowieso. Aber dann wird es für mich auch schon eng. Ein Verein sollte da spielen wo er herkommt. Auf Hagen hätte ich überhaupt keine Lust.

    Dann lieber gar keine Roosters mehr sehen?

    Da fahre ich lieber in Richtung Hagen, als ganz darauf zu verzichten.


    Schön fänd ich es natürlich trotzdem nicht:wacko:

    Es gibt leider viel zu viele Menschen, denen die nachkommende Generation völlig am Ar... vorbei geht.

    Wenn ich tot bin, dann darf die Erde machen was sie will. Aber vorher will ich auf nichts verzichten...:pfeif:


    Kriegen wir diese Einstellung nicht schnellstens aus allen Ländern und Menschen dieser Welt hinaus, ja dann ist es wirklich schon zu spät.


    Kinder dürfte man eigentlich nicht mehr in die Welt setzen.:(

    Entschuldigung, wenn du dich davon angegriffen gefühlt hast, so sollte das nicht rüberkommen.


    Bin nämlich voll und ganz deiner Meinung.

    Es ging nur darum, dass die Argumente derer, die hier übermäßig kritisieren, genauso unbegründet sind, wie heilloser Optimismus.

    Es ging auch nicht ausschließlich an dich. Dein Post war letztlich nur der Auslöser für den (mit etwas Nachdruck geschriebenen) Post von mir.

    Nur wird hier m. E. allgemein im Moment keine bzw. kaum Kritik zugelassen. Und das kann ja auch nicht Sinn der Sache sein.

    Irgendwie scheint es bei einigen in diesem Forum ein Verständnis Problem zu geben.


    Denn ich für meinen Teil kann zwischen "sich sorgen" und "der Mannschaft die DEL Tauglichkeit absprechen" einen klaren Unterschied erkennen.


    Wie oft soll ich denn noch betonen, dass ich mich auf die neue Saison und die "neuen Roosters" freue und sie natürlich voll unterstützen werde.

    Außerdem habe ich auch schon öfter geschrieben, dass die Mannschaft und der Trainer diese Saison einen großen Kredit bei mir hat.


    Und Trotzdem scheint es mir so, als sei der Sturm etwas dünn besetzt.

    Wenn man hier seine Bedenken nicht äußern darf/soll, wo und wie und wann denn dann??


    By the way, ich bin die Ruhe in Person :)

    Auch wenn ich davon ausgehe, dass du dir darüber im klaren bist:

    Die Rechnung, die du aufstellst ist viel zu einfach. Die Tore der vergangenen Saison jedes einzelnen Spielers, die ja zum Großteil nicht mal bei den Roosters gespielt haben, sagen so gar nichts über die kommende Saison aus. Wie viel Tore ein Spieler macht hängt natürlich ein Stück weit von seinem Können ab. Aber die anderen Faktoren wie z.B. System des Trainers, Mitspieler, Reihenkonstellation, Aufstellung im Powerplay usw. sind nicht nicht zu vernachlässigen. Du vernachlässigst sie aber in deiner Aussage extrem. Denn die Karten werden auch bei den Roosters nächstes Jahr wieder neu gemischt. Es wird ein neues System, neue Reihen, neue Mitspieler und einige Überraschungen im positiven, wie auch im negativen geben.


    Ich freue mich aber ebenfalls auf harte Arbeit und glaube, dass wir trotz der Offensiv-Sorgen eine Mannschaft sehen werden, die uns Spaß bereiten kann und auch konkurrenzfähig sein kann.

    Kadertiefe könnte sicher besser sein - wenn man eben das Geld dafür hat.

    Und kritisch sehen darf das auch jeder, wenn er mag (statt sich mehr auf die neue Saison zu freuen).

    Doch meint Ihr, die Kritiker, daß Hommel es nicht anders machen würde, wenn er die finanziellen Mittel dazu hätte?

    Auch von Kritiker gegenüber Hommel zu reden finde ich nicht richtig.

    Ich bin froh, dass wir Hommel haben! Und ich bin ebenfalls froh, dass die Roosters seinen Weg mittragen. Nochmal, ich sehe ganz nüchtern betrachtet (auf dem Papier) im Sturm fehlende Quantität und fehlende Qualität im Abschluss. Mir macht es lediglich Sorgen, dass keine weitere Verpflichtung geplant ist.

    Ich freue mich sehr auf die neue Saison. Und ich habe richtig Lust darauf die Eishölle mal wieder brennen zu sehen. Aber man wird doch trotzdem seine Bedenken hier äußern dürfen?!

    Was am Ende aus diesen Bedenken wird kann keiner von uns sagen. Ich wünsche mir, dass sie unbegründet waren;)


    Und mir ist natürlich bewusst, dass Hommel sicher anders handeln würde, wenn da ein paar mehr Kröten im Geldbeutel wären:wink:

    Deshalb einfach ,,blind" jeden deutschen Stürmer verpflichten, Der auf dem Markt ist?!

    Ich bin echt froh, dass Hommel nicht so handelt!

    Habe ich etwas von blind geschrieben?

    Ich habe lediglich dargestellt, welche Vor- und auch Nachteile eine Verpflichtung von Bettauer mit sich hätte bringen können.


    Mein Problem ist allerdings nicht, dass eine Verpflichtung nicht gut überlegt sein muss. Meine aktuellen Bedenken sind eher darin begründet, dass es anscheinend gar keine Verpflichtung mehr für den Sturm geben soll. Das macht mir Sorgen. Nicht mehr und nicht weniger.

    Smith wäre ne super Unterstützung. + - Statistiken sind ja eh so ne Sache.

    Was sagen spricht, ist die Aussage, dass der Kader fertig sei und Eishockeygotts Hinweis ist schon richtig. Wenn wir da überall gute und erfahrene Leute hinstellt, ist kein Platz für die Jungen

    Von überall gute und erfahrene Leute ist unser Sturm in meinen Augen aber noch ein Stück weg ;)


    Grundsätzlich verstehe ich aber natürlich was gemeint ist. Man sollte aber auch nicht vergessen, dass es in einer langen Saison immer mal wieder Verletzungen und Umstellungen geben wird. Es ist ja nicht so, als hätten 5 Stürmerreihen mit 3 Leuten, die jede Woche auf die Tribüne müssen.