Beiträge von Sommer60

    Diese ganzen Parkplatzdiskussionen sind eigentlich ziemlich übertrieben. Wieviele Plätze für Eishockeybesucher sind denn nun weniger?

    Als man das Gebäude in dem heute FitXdrin ist gebaut hat, haben es viele einfach mal so hingenommen.


    Wo ist das Problem für nicht-fußkranke Fans mal 5 - 10 Minuten zu laufen?

    Das waren zwei wichtige Punkte zum Auftakt. Und sie waren sogar verdient.

    Vorbereitung ist eben doch immer wat was anderes als Meisterschaft. Sonntag wird es trotzdem brutal schwer.

    Was in der Liga gilt steht am Ende in einem Vertrag. Und der wird nach nur einem Saisonspiel letzte Saison auch bei Oppenheimer nicht üppig ausfallen.

    Der Fehler ist, daß man bei beiden schon wieder auf Namen gucken würde. Und das will man doch nicht mehr.

    Wir brauchen jemanden, der die Dinger reinmacht. Egal, ob mit oder ohne D-Pass. Zeigt doch nur, daß die Roosters sich auch bei ihm unsicher sind und ihm nochmal die Möglichkeit geben sich in Bietigheim zu zeigen. In so nem scheiß Spiel wie am Freitag hätten aber auch ganz andere Leute Probleme gehabt zu glänzen.

    Wir Fans können schon ein wenig bewirken. Nicht an der Qualität der Spieler. Aber mit der Einstellung "wir sind nur zum feiern hier" und durch regelmäßiges Erscheinen geben wir auch ein Signal an die Zeit nach dieser Saison.

    Kochs Vorteil er kostet nichts..

    Ich liebe solche Aussagen. 8oDer kostet also keine Miete für die Wohnung, kein Auto, keinen Flug und Gehalt will der auch nicht?

    Dann sollten wir den mal behalten.

    Wenn der doch etwas kosten sollte, dann müßen die Trainer in ihm etwas gesehen haben, was vor gestern Abend passiert sein muß. Gegen die Müllmänner ist er nicht so wirklich herausgestochen.

    Seissenschmidt ist ja wohl auch weg. Daum ist immer noch nicht abgefunden. Damit kommt schon einiges zusammen. Und wer weiß, was da noch so alles weggebrochen ist nach der scheiß Vorsaison und durch die wirtschftliche Lage, die bei einigen Unternehmen schon jetzt reinhaut und bei vielen noch derbe einschlagen wird.

    Das Positivste ist, daß nach der Vorsaison und dieser Vorbereitung realistisch niemand viel erwarten kann. Wir können nur gewinnen.

    Rückschritte gehören auch zu einer Entwicklung. Das heute war einer. Mehr aber auch nicht. Etwas bedenklich nur: Ich sehen in keinem Mannschaftsteil jemanden, der wirklich mal ein Spiel an sich reißen und die Truppe mitreißen kann . Bei so vielen neuen Spielern ist das aber irgendwie auch alles nicht überraschend. Bis zur Pause im November werden wir bei dieser Truppe vermutlichnur sehr kleine Schritte nach vorne sehen. Wenn es schneller gehen sollte, um so besser. ;-)

    Alles außer Iserlohn ist scheiße.


    Ende November sind wir noch Letzter und Anfang März stehen wir in den Play Off. Das wäre schon son Träumchen. Realistisch werden wir mit Hochachtung Letzter / Vorletzter. Wer von den anderen wo landet oder nicht landet? Völlig Hupe!

    Ich hätte mir dazu einige längerfristige Verträge mehr wie z.B.bei Marko Friedrich gewünscht, so dass man einige wichtige Positionen qualitativ schon einmal hochwertig fest besetzt hat für die nächsten 2 Jahre wenigstens.

    Ich habe das jetzt nicht genau kontrolliert, aber mit Friedrich, Baxmann, Neffin, Todd, Fleischer und diversen Talenten hat man ja schon Verträge über 2 Jahre geschlossen. Das dürften insgesamt so viele 2jahresverträge sein, wie vermutlich noch nie. So langfristige Verträge wie bei Pietta oder Wolf wird es in Iserlohn wohl nie geben. Die Gefahr ist auch viel zu groß, daß man sich damit wirtschaftlich schwächt, wenn es schief geht.

    Dieses Finale war irgendwie son typisches Vorbereitungsspielchen. Richtige Aufschlüsse gibt es nach 4 Testspielen noch nicht. Wir sind DELtauglich. Tilburg war ein undankbarer Gegner. Es fehlt im Tor und im Angriff noch der Beweis dafür, daß wir mehr als bestenfalls solide sein können. Die Abwehr stimmt mich hoffnungsfroh. Todd und Orendorz haben ja auch noch gefehlt. Im Sturm brauchen wir mit und ohne Friedrich zu viele Chancen. Die jungen Spieler wie Fleischer, Buschmann usw. gefallen mir alle ganz gut. Da kann etwas entstehen.

    Ich bin sehr gespannt wie geduldig die Zuschauer sein werden. Dieser zusammengewürfelte Haufen scheint als Team schon ganz gut zu harmonieren. Da wird viel miteinander gesprochen. Stand heute sehe ich uns auch nur im Kampf um die rote Laterne. Aber wir haben sehr großes Entwicklungspotenzial. Das haben nicht alle anderen Kader. Richtige Entwicklungen sehen wir vielleicht erst ab November. Bis dahin heißt es mitnehmen an Punkten was geht, um im Rennen zu bleiben. Ich setze bei dieser Truppe meine Erwartungen weit unten an. Alles, was am Ende über Platz 13 endet, ist positiv.

    Wir backen scheinbar kleine Brötchen und müssen diese Saison megaviel Geduld mit der Saat haben. Im nächsten Jahr könnten wir dann die erste richtige Ernte einfahren.