8. Spieltag Nürnberg vs. Iserlohn

  • Jep, deswegen haben wir ja gepunktet!

    Ich hab echt manchmal den Eindruck, wer suchet der findet und es findet immer jemand was...

    Ich glaube du missverstehst mich. ;) Ich bin mit einem Punkt in Nürnberg ja generell zufrieden und kann auch eine nicht völlig begeisternde Leistung akzeptieren. Ich hätte mir halt etwas mehr Mut gewünscht. Aber klar, die Sicherheit in der Defensive hat uns wohl auch den Punkt gesichert und Nürnberg schlecht aussehen lassen.

  • Am Ende ist der Punkt völlig okay. Starkes erstes Drittel, 2. Drittel gleichwertig und im letzten war Nürnberg schon besser. Aber die Mannschaft will, lässt sich nicht hängen und die TW machen einen Top-Job. Also so viele Strafzeiten hat das Spiel nicht verdient, da waren auf beiden Seiten echt merkwürdige Entscheidungen. Man sieht Verbesserungen... Das PK sieht schon richtig gut aus, im Vergleich zu den ersten beiden Wochen ist das ein himmelweiter Unterschied. Powerplay und Offensivspiel leicht verbessert, da kann und wird noch was kommen. Bislang bin ich sehr zufrieden mit dem gezeigten. Weiter so.


    Blau-Weiß Iserloooohn

  • Handschuh #33 : Weil du größer bist als ich, frage ich bevor ich poste :cowie::biggrin:

    Darf ich eine kritische Anmerkung machen, auch wenn ich mit dem gestern gezeigten insgesamt sehr zufrieden bin? :denk:

    Oder bin ich dann einer, der das Haar in der Suppe sucht bzw. immer was findet? :dontknow:

    Jeder sollte vor dem Posten genau überlegen, ob der Welt etwas Essenzielles fehlt, sollte das Posting nicht abgeschickt werden.

  • Warum muss man immer wieder nach Haaren in der Suppe suchen und kann sich nicht einfach mal freuen?

    Freuen über das Ergebnis und die Punkte? Freuen, dass es in 8 Saisonspielen, entgegen aller Erwartungen nur zwei glatte Niederlagen gab? Freuen über diese Mannschaft, für die sich jeder Spieler ohne Ausnahme zerreißt? Freuen, dass Jenike so ein tolles Spiel gemacht hat? Freuen, dass Woche für Woche eine positive Entwicklung zu sehen ist? Freuen, dass es aktuell Rang 7 ist? Freuen, dass dieser Schritt eine solche Mannschaft zu bauen anscheinend doch der richtige Weg zu sein scheint, aktuell?

    Ich verstehe das Suchen nicht, es tut mir auch wirklich leid, dass ich mit diesen Ansichten anscheinend auch negativ auffalle aber für mich spricht aktuell nichts gegen bedingungslose Freude, denn ich hab trotz kleiner Fehler, die es immer wieder, wie auch in allen anderen Mannschaften geben wird, einen mega Spaß an dem was ich sehe!

    Und ich hab auch die letzten Jahre viel gemeckert, gesucht und gefunden, denn die Mannschaften der letzten 3 Jahre haben es einem nicht leicht gemacht seinen Spaß zu haben, ehrlich gesagt war es oftmals Frust!

    Um so mehr stimmt mich die aktuelle Situation freudig, die Art und Weise, die wöchentliche Entwicklung, die Leistung einiger schon im Vorfeld abgeschriebenen, all das macht es mir Leicht über diese kleinen Fehler und Haare in der Suppe hinwegzusehen, denn ich sehe aktuell kein grundsätzliches Problem, wie die letzten Jahre!

  • Warum muss man immer wieder nach Haaren in der Suppe suchen und kann sich nicht einfach mal freuen?

    Freuen über das Ergebnis und die Punkte? Freuen, dass es in 8 Saisonspielen, entgegen aller Erwartungen nur zwei glatte Niederlagen gab? Freuen über diese Mannschaft, für die sich jeder Spieler ohne Ausnahme zerreißt? Freuen, dass Jenike so ein tolles Spiel gemacht hat? Freuen, dass Woche für Woche eine positive Entwicklung zu sehen ist? Freuen, dass es aktuell Rang 7 ist? Freuen, dass dieser Schritt eine solche Mannschaft zu bauen anscheinend doch der richtige Weg zu sein scheint, aktuell?

    Ich verstehe das Suchen nicht, es tut mir auch wirklich leid, dass ich mit diesen Ansichten anscheinend auch negativ auffalle aber für mich spricht aktuell nichts gegen bedingungslose Freude, denn ich hab trotz kleiner Fehler, die es immer wieder, wie auch in allen anderen Mannschaften geben wird, einen mega Spaß an dem was ich sehe!

    Und ich hab auch die letzten Jahre viel gemeckert, gesucht und gefunden, denn die Mannschaften der letzten 3 Jahre haben es einem nicht leicht gemacht seinen Spaß zu haben, ehrlich gesagt war es oftmals Frust!

    Um so mehr stimmt mich die aktuelle Situation freudig, die Art und Weise, die wöchentliche Entwicklung, die Leistung einiger schon im Vorfeld abgeschriebenen, all das macht es mir Leicht über diese kleinen Fehler und Haare in der Suppe hinwegzusehen, denn ich sehe aktuell kein grundsätzliches Problem, wie die letzten Jahre!

    Das erspart mir viel Schreibarbeit:top:


    Ich habe mich gestern zum Beispiel auch am Ende gefragt, warum man sich in den letzten 10 Minuten nur noch hinten rein gestellt hat.

    Das ist m.E. aber klar dem System geschuldet. Die Roosters haben in den 50 Minuten davor in jedem Wechsel Vollgas geben müssen im mithalten zu können. Aber das war mir am Ende dann völlig egal.

    Das Gesamtbild und die Gesamtleistung stimmt aktuell. Und das macht mich einfach richtig glücklich.

    Ich habe mich wie ein kleines Kind gefreut, als die 60 Min rum waren und der Punkt im Sack war. Und das tolle ist, dass bisher jeder einzelne Punkt verdient ist, und zwar wirklich verdient!!

  • Also ich bin da ganz ehrlich. Diese Mannschaft hat mich Stand jetzt überrascht. Ja, sie ist offensiv schwach aber defensiv ist das absolute DEL-Spitze. Und das hätte ich so nicht erwartet. Aber nach 8 Spielen, durchaus gegen Mannschaften mit ganz anderen Ansprüchen, kann man sagen. Es war wohl noch nie so schwer ein Tor gegen uns zu erzielen, wie diese Saison. Da muss der Gegner wirklich alles in die Wagschale werfen um als Sieger vom Eis zu gehen.


    Und das ist durchaus positiv. Wenn man sich jetzt noch offensiv weiter steigert, dann kann man wohl von einem mehr als optimalen Start beim Neuaufbau sprechen. Wobei er das eigentlich schon jetzt ist. Denn ich hätte nicht Platz 7 nach 8 Spieltagen erwartet. Nicht mal annähernd.

  • Warum muss man immer wieder nach Haaren in der Suppe suchen und kann sich nicht einfach mal freuen?

    Freuen über das Ergebnis und die Punkte? Freuen, dass es in 8 Saisonspielen, entgegen aller Erwartungen nur zwei glatte Niederlagen gab? Freuen über diese Mannschaft, für die sich jeder Spieler ohne Ausnahme zerreißt? Freuen, dass Jenike so ein tolles Spiel gemacht hat? Freuen, dass Woche für Woche eine positive Entwicklung zu sehen ist? Freuen, dass es aktuell Rang 7 ist? Freuen, dass dieser Schritt eine solche Mannschaft zu bauen anscheinend doch der richtige Weg zu sein scheint, aktuell?

    Ich verstehe das Suchen nicht, es tut mir auch wirklich leid, dass ich mit diesen Ansichten anscheinend auch negativ auffalle aber für mich spricht aktuell nichts gegen bedingungslose Freude, denn ich hab trotz kleiner Fehler, die es immer wieder, wie auch in allen anderen Mannschaften geben wird, einen mega Spaß an dem was ich sehe!

    Und ich hab auch die letzten Jahre viel gemeckert, gesucht und gefunden, denn die Mannschaften der letzten 3 Jahre haben es einem nicht leicht gemacht seinen Spaß zu haben, ehrlich gesagt war es oftmals Frust!

    Um so mehr stimmt mich die aktuelle Situation freudig, die Art und Weise, die wöchentliche Entwicklung, die Leistung einiger schon im Vorfeld abgeschriebenen, all das macht es mir Leicht über diese kleinen Fehler und Haare in der Suppe hinwegzusehen, denn ich sehe aktuell kein grundsätzliches Problem, wie die letzten Jahre!


    Warum kann ich nicht das eine tun (mich freuen, also richtig freuen) ohne das andere (Verbesserungspotential anmerken und Fragen stellen) zu lassen? Ist das echt soo schlimm? :dontknow:

    Nicht jeder, der bspw. aufzeigt, dass wir gestern in den letzten 30 Minuten so ziemlich gar keine Torchance mehr hatten ist gleich ein Miesepeter (was ein Wortspiel...) oder erfreut sich nicht an der tollen Leistung der Jungs! :notier:

    Oder wenn Fragen zu PP Taktiken und Aufstellung kommen ist das keine (negative) Kritik sondern ernstgemeintes Interesse an einer Diskussion. Mir kommt es aber so vor, als wenn du die gar nicht zulassen willst, weil die Mannschaft gute Leistungen abliefert. Dürfen wir also nur diskutieren, wenn die Roosters schlecht sind? Dann bete ich dafür, das Forum bis Mitte Mai schließen zu können :thumbsup::wink:


    Ich bin vermutlich nicht der Einzige, der sich ob der Leistungen und vor allem des "WIE" die Jungs die Punkte extrem freut, trotzdem aber den einen oder anderen Punkt verbesserungswürdig sieht oder Fragen hat. Das Eine. schließt das Andere einfach nicht aus.

    Jeder sollte vor dem Posten genau überlegen, ob der Welt etwas Essenzielles fehlt, sollte das Posting nicht abgeschickt werden.

  • Aber ist es zu Saisonbeginn bzw. am 8 Spieltag mit so vielen Neuen in allen Bereichen nicht normal, dass es da Verbesserungspotential gibt?

    Wenn es glücklich macht, diese kleinen Miniprobleme auszuarbeiten, Bitteschön!

    Mich macht glücklich drüber hinwegsehen zu können, weil diese Mannschaft es einem aktuell leicht macht!

  • Ich denke es ist ein Unterschied zwischen "Verbesserungspotenzial entdecken" (so wie der Herr KoflerFan es wahrscheinlich meint) und der Mannschaft zu unterstellen, sie wolle nicht gewinnen... :pfeif:

    Im Gesamtzusammenhang war schon relativ deutlich zu erkennen, dass der Autor des Postings sich damit seitens des Teams gestern etwas mehr Mut gewünscht hätte. Eine Unterstellung muss man daraus nicht drehen.

  • Die Diskussion hat eine Richtung genommen, die ich (als erster kritischer Poster) 0,0 wollte (wohl aber hätte vorhersehen müssen ;) ).


    Ich denke wir sind uns alle insoweit einig, als dass ein Punkt in Nürnberg u ter dem Strich gut ist, dass der IEC dieses Jahr ein völlig anderer ist als die Jahre zuvor und dass es Spass macht dem zuzusehen. Mini-Nörgelei aus Spass an der Freude wollte ich überhaupt nicht betreiben, damit können wir es dann vielleicht auch gut sein lassen.


    Um den Thread vllt. wieder mehr auf Kurs zu bringen: Seit Saisonbeginn fällt mir auf, dass unsere Verteidiger im PK sehr hoch im Vgl. zur eigenen Torlinie stehen, also weg vom Pfosten, so jedenfalls mein Eindruck. Kann das jemand mit besserem Taktikverständnis erklären (oder ist der Eindruck vllt. falsch) - was sind da die Hintergedanken? Ein gutes Beispiel war gestern das Nürberger Siegtor.

  • Ich seh jetzt seit den 70ern Sauerländisches Eishockey in Nürnberg. Das fing mit dem EC Deilinghofen an und der Spielstil war oft ein Hauruck Eishockey .Sinnbild das 9-10 oder das 9-0 vor ein paar Jahren.... ich hab selten einen so taktisch disziplinierten Auftritt von euch hier gesehen. Deshalb ist der Punkt auch verdient...

    Grüße aus Nürnberg

  • Aber ist es zu Saisonbeginn bzw. am 8 Spieltag mit so vielen Neuen in allen Bereichen nicht normal, dass es da Verbesserungspotential gibt?

    Wenn es glücklich macht, diese kleinen Miniprobleme auszuarbeiten, Bitteschön!

    Mich macht glücklich drüber hinwegsehen zu können, weil diese Mannschaft es einem aktuell leicht macht!

    Klar ist es normal, dass nicht alles 100% funktioniert. Aber es gehört _für mich_ dazu, beide Seiten zu benennen. Das was schon gut läuft und gefällt und das was besser werden kann.


    Sonst können wir das diskutieren ja einstellen. :pfeif:

    Jeder sollte vor dem Posten genau überlegen, ob der Welt etwas Essenzielles fehlt, sollte das Posting nicht abgeschickt werden.

  • Um den Thread vllt. wieder mehr auf Kurs zu bringen: Seit Saisonbeginn fällt mir auf, dass unsere Verteidiger im PK sehr hoch im Vgl. zur eigenen Torlinie stehen, also weg vom Pfosten, so jedenfalls mein Eindruck. Kann das jemand mit besserem Taktikverständnis erklären (oder ist der Eindruck vllt. falsch) - was sind da die Hintergedanken? Ein gutes Beispiel war gestern das Nürberger Siegtor.


    Sehe ich allgemein nicht so. Beim Siegestor steht O'Connor auch am Pfosten, macht aber (leider) die Bewegung hin zur blauen Linie anstatt mit dem Schläger den Slot dicht zu machen (was in den anderen Situationen vorher sehr gut funktioniert hat).

    Grundsätzlich ist das PK deutlich aggressiver, wenn sie aber mal eingeschnürt sind, ist auch mind. ein Pfosten besetzt, je nachdem wo wie Scheibe gerade ist - so zumindest meine Sicht.

    Jeder sollte vor dem Posten genau überlegen, ob der Welt etwas Essenzielles fehlt, sollte das Posting nicht abgeschickt werden.

  • Ich glaube OC hat nur dieses eine mal den Schritt nach vorne gemacht, hab mir das Spiel nicht nochmal angesehen, aber meine, dass da vorher penibel drauf geachtet wurde, dass der kurze Pfosten dicht ist. Hat Jenike auch im Interview so ähnlich zum GWG gesagt.

  • Handschuh hat recht.

    Behinderung war es tatsächlich nicht, weil der Puck im Spiel war.

    Aber ein unkorrekter Körperangriff kann bzw muss man da leider geben.


    Schade, dass wir keinen wirklichen Vollstrecker haben, dann würde einiges gehen.

    Mal aus der Sicht eines ausgebildeten Eishockeyschiedsrichters:

    Der Iserlohner beginnt seine Attacke klar nachdem der Puck tief gespielt wurde. Das ist aber für mich nicht der Hauptgrund. Er nimmt die Hände zu Hilfe um den Nürnberger aufzuhalten und bringt ihn dadurch zu Fall. Das ist dann eine Behinderung. Wenn der Nürnberger noch den Puck hätte, könnte es keine Behinderung sein. Dann müsste man evtl über halten nachdenken.

    Gerade weil der Puck weg ist, darf der Verteidiger ihn nicht so bearbeiten.