Diskussionen rund um die Roosters

  • Spätestens in 2 Jahren wenn die erste Saison mit Auf-/Abstieg beendet ist, wird die Hallenfrage zur Schicksalsfrage. Aus der Ferne betrachtet kann man sich kaum des Eindrucks erwehren, dass es in Lokalpolitik und Verwaltung nicht wenige gibt, die auf einen Abstieg der Roosters hoffen und spekulieren, dass die Hallenfrage dann zu den Akten gelegt werden kann.

  • Also ganz ehrlich. Ich finde unsere Halle nicht schlimm. Ich finde die immer noch gut und könnte auch noch 20 Jahre mit ihr leben. Das dies leider wohl unrealistisch ist, ist aber natürlich ob des Alters wohl Realität.

    Und ob und wann es eine neue Halle geben wird? Ohne privaten Geldgeber wohl nicht, das muss man wohl so ehrlich sagen. Die Nachbarstadt hat ja sogar gezeigt, das selbst dann die Politik in der Lage ist einen Neubau zu verhindern. Und irgendwie erinnert die Iserlohner Lokalpolitik in dieser Hinsicht doch sehr stark an die Hagener.

    Wo, wann, wie und ob irgendwann eine neue Halle entsteht, da würde ich nicht wagen ein Prognose abzugeben. Zumal sich die Bedingungen zum Bau einer Halle nicht bessern werden.

  • Derzeit sind die Bedingungen für einen Hallenneubau sowohl in Iserlohn als auch in Hemer eher suboptimal.


    Hemer hat sich mit dem radikalen Umbau der Innenstadt aufgrund der LaGa 2010 finanziell massiv verhoben und befindet sich in Sachen pro Kopf - Verschuldung sehr weit oben in der Rangliste für die am höchsten verschuldetsten Kommunen in NRW. In Hemer ist also immer noch für einige Jahre Haushaltskonsolidierung angesagt, die werden sich da sicher kein zig Millionenprojekt ans Bein binden.


    Iserlohn hat für die kommende Jahre noch reichlich kostspielige Bauprojekte in der Pipeline. Neugestaltung des Schillerplatzes, Erweiterung der Fachhochschule, Neubau einer Festhalle auf der Alexanderhöhe, Sanierung des Rathauses, Neubau einer Brücke über den Theodor-Heuss-Ring und wahrscheinlich noch so einige andere kostspielige Projekte.


    Letztlich wird es auf noch mindestens 15 bis 20 Jahre Eissporthalle am Seilersee hinaus laufen bevor man ernsthaft beginnt in Iserlohn über einen Neubau einer Spielstätte für die Roosters nachzudenken.


    Die Aussage man wolle die Roosters in Iserlohn von Seiten der Politik am liebsten in der DEL2 sehen ist allerdings reichlich gewagt und für mein Empfinden als Iserlohner auch ziemlich absurd.


    Solche Stimmen gibt es hier ganz sicher nicht, keine Ahnung wie man sich eine solch weit hergeholte Aussage überhaupt am frühen Morgen aus den Fingern saugen kann.


    Wenn man mich fragt sehe ich einen Neubau am ehesten auf dem Duloh, dort planen Hemer und Iserlohn in den kommenden Jahren eh ein größeres Industriegebiet. Die Anbindung zur A46 wäre perfekt, Parkplätze sollten dort auch kein Problem sein und wenn es gut läuft finanzieren beide Kommunen die Sache gemeinschaftlich in dem sie den Neubau auf der Grenze platzieren.

  • Gegen den Neubau spricht mich für auch ganz klar der Ausbau der VIP Räume, dann wäre die Modernisierung doch totaler Blödsinn gewesen.

    Ich möchte wenigstens noch 10 + x Jahre in unserer altehrwürdigen Halle (DEL) Spiele sehen, ob ich da zu sehr Nostalgiker bin können andere hier anscheinend besser beurteilen:dontknow:

  • Gegen den Neubau spricht mich für auch ganz klar der Ausbau der VIP Räume, dann wäre die Modernisierung doch totaler Blödsinn gewesen.

    Ich möchte wenigstens noch 10 + x Jahre in unserer altehrwürdigen Halle (DEL) Spiele sehen, ob ich da zu sehr Nostalgiker bin können andere hier anscheinend besser beurteilen:dontknow:

    Ich halte es da mal (sinngemäß) mit den Schwenninger Aussagen: "Ein Ausbau der Sitzplätze bei gleichzeitiger Reduzierung der Stehplätze" ist wirtschaftlich zwingend notwendig, da damit einfach mehr Einnahmen generiert werden. Und ein stetiger Anstieg der Sitzplatz DK-Preise in Iserlohn mit dem momentan gegebenen "Komfort" auf diesen Plätzen wird meiner Meinung nach definitiv nicht mehr lange gerechtfertigt werden können.

  • Die Sitzplätze sind definitiv zu eng, gerade nach vorne raus. Lässt sich aber leider wegen der vorhandenen Stufen nicht ändern, ohne dass man die ganze Tribüne neu baut. Auf den neueren Tribünen hinter den Toren ist das deutlich besser.