News rund um die Schwenninger Wild Wings

  • Nach Trainer Stefan Mair, haben die Wild Wings erneut einen Stefan Meyer
    verpflichtet. Diesmal allerdings einen Stürmer. Der 1,88 Meter große
    und 90 Kilogramm schwere Außenstürmer spielte zuletzt in Schweden bei
    Färjestads BK Karlstad und kann daher bereits Europa-Erfahrung
    vorweisen. Der 27-Jährige begann seine Karriere in der WHL bei den
    Medicine Hat Tigers. Für die Tigers spielte er insgesamt fünf Jahre lang
    und absolvierte 325 Spiele und erzielte 275 Scorerpunkte. 2003 wurden
    er in der 2. Runde an 55. Position von den Florida Panthers gedraftet.
    In der NHL feierte er 2007 sein Debüt im Trikot der Florida Panthers.
    Überwiegend spielte Meyer allerdings in der American Hockey League. Auf
    insgesamt 387 Spiele bringt es der Linksschütze dort. Dabei gelangen dem
    Kanadier insgesamt 207 Scorerpunkte.


    "Meyer passt perfekt in
    unser Anforderungsprofil und wir freuen uns, dass sich ein Spieler mit
    solchen Referenzen letzten Endes für unser Angebot entschieden hat. Ich
    glaube es war richtig, daß wir bei der Besetzung der letzten
    Ausländerstelle Geduld bewiesen haben", sagt Manager Stefan Wagner.
    Das wäre auch einer für unsere Roosters gewesen.Muss man alles nicht verstehen,

  • Der Club heißt Schwenninger Wild Wings, könnte das einer der Mods mal korrigieren, bitte? Nur weil sie sich "eingekauft" haben, steht ihnen doch der komplette Name zu, oder? :D


    Wir sind ja auch nicht "Iserlohn"...

    "Das ist so im Universum: Jede Wirkung muss eine Ursache haben. Ich habe mich schon darüber beschwert, aber..."

  • By the way: Haben die auch ein Forum? Die Suche bei Google bleibt da ergebnislos (bei mir)...

    "Das ist so im Universum: Jede Wirkung muss eine Ursache haben. Ich habe mich schon darüber beschwert, aber..."

  • und wieder kommt ein Club, der ratz-fatz an den Roosters vorbei zieht. :laber:


    ... nee nur Schbahs: ich find's gut. :nicken:

    ja klar, weil eine brauerei geld reinpumpt und man spieler wie in köln, hbg., berlin verpflichtet, dann von der inbev übernommen wird , hockey als zu harter sport ein image verursacht, dass nicht zu dem schöfferhofer bauchnabel suffkopp passt, die inbev das interesse verliert und schwupp ist man da wo die scorps jetzt sind und iserlohn spielt immer noch :wink: oder so :D

  • TOM : Schöfferhofer gehört zu Binding, Binding gehört zu Radeberger ... was du meinst, ist Fürstenberg, gebraut in der Fürstlich Fürstenbergische Brauerei, und gehört zur Brau Holding International ;)


    Mir dagegen ist gleich dieser Bronze-Sponsor ins Auge gefallen: http://www.fkk66.com :D

    "Trust me, I'll be in the next plane and I'll be over there, for sure! I'm not missing that party, nooooo chance whatsoever!"

  • TOM : Schöfferhofer gehört zu Binding, Binding gehört zu Radeberger ... was du meinst, ist Fürstenberg, gebraut in der Fürstlich Fürstenbergische Brauerei, und gehört zur Brau Holding International ;)


    Mir dagegen ist gleich dieser Bronze-Sponsor ins Auge gefallen: http://www.fkk66.com :D


    Ich hatte auch sowas ähnliches rescherschiert AAAAAAAber :
    1.) Sch...hofer hat den einzigen Bauchnabel Suffkopp
    2.) die Inbev ist Anheuser-Busch (wenn auch ein ganz anderer ) und taugt somit zum Feindbild. :D


    99% der Leute recherchieren nicht, SOOOOOO geht Podiums-Politik :D

  • Zitat

    Bei einer Lizenz-Weitergabe der Hannover Scorpions nach Schwenningen (da es sich nicht um eine neue Lizenz handelt) müssen zahlreiche Spielerverträge übernommen werden. So schreibt es die DEL vor. Ausserdem muss dem die DEL-Gesellschafterversammlung, sprich die DEL-Klubs, zustimmen. Weiter müssen Trainer und sonstige Mitarbeiter übernommen werden. Das führt in Schwenningen sicher zu einigen Magenschmerzen.


    Quelle : http://www.hockeyweb.de/del/na…er-wild-wings-in-die-del/



    Ih das ist ja fies, ich dachte das bezieht sich nur auf Spielerpersonal und maximal Trainer. Da werden sicherlich einige Abfindungen fällig ...

  • Naja, ne normale Sache, gibt es sogar in der freien Wirtschaft, selbst bei Teilverkauf. ;)

    Es lebe die Freiheit!


    Der frühe Vogel kann mich


    Warnhinweis: Meine Beiträge können öfter mal ironisch und sarkastisch sein und sind nicht für jeden geistigen Horizont geeignet. Lesen auf eigene Gefahr.

  • In Hannover hatte aber in weiser Vorraussicht kaum noch einer einen Vertrag....


    So gesehen war die Übernahme sehr gut vorbereitet.


    Auch bei den Leuten abseits des Eises? Also Geschäftsstellen-Mitarbeiter etc.

    Es lebe die Freiheit!


    Der frühe Vogel kann mich


    Warnhinweis: Meine Beiträge können öfter mal ironisch und sarkastisch sein und sind nicht für jeden geistigen Horizont geeignet. Lesen auf eigene Gefahr.