Hommel will eine neue Roosters-DNA kreieren

  • Sehr gut. Da scheint jemand ja vorbereitet gewesen zu sein und ist im Prinzip auf alle Punkte eingegangen die man hier gerne liest. An den Worten wird aber auch ein Christian Hommel sich messen lassen müssen.

    Arguing with racist people is like playing chess with a pigeon.

    It doesn't matter how good you are, the pigeon is going to knock all the pieces down and shit on the board and parade around like he's won.

  • Man kann durchaus davon sprechen das anscheinend die Signale aus dem Umfeld erkannt wurden und ich nehme Christian Hommel seine Worte ab. Ich denke nicht das dies reine Lippenbekenntnisse sind, sondern dass dies wirklich der Ansatz ist unter dem er diese Tätigkeit angehen will.


    Das Ziel selbst ist ehrgeizig und sicher nicht einfach umzusetzen, er wird viele Widerstände brechen müssen um seinen beschriebenen Weg gehen zu können, aber wer annähernd weiß wie hart arbeitend Christian Hommel sich seinen Weg als Nachwuchsspieler ins Profigeschäft selbst erarbeitet hat, der weiß dass Hommel für diesen Standort und daher nun für diese Tätigkeit brennt. Er wird sicherlich als sportlicher Leiter seinem Umfeld vorleben worauf es hier ankommt.

    Das alleine macht natürlich noch lange kein gutes Eishockeyteam, keine gute Organisation aus, dafür sind noch andere mehr oder weniger wichtige Komponenten entscheidend.

    Es liegt nun an ihm diese Komponenten passend zusammenzuführen und erfolgreich durchzuführen was er am gestrigen Tag verkündet hat. Was aber bereits jetzt schon klar sein sollte ist die Tatsache das mit Christian Hommel nun jemand als sportlicher Leiter am Ruder ist der mit Ehrgeiz. der mit harter Arbeit und der mit einem konsequenten Willen den Standort Iserlohn nach vorne bringen will.

    Jetzt gilt es für ihn neben dem "Willen" zu beweisen, ob er dies auch wirklich kann. Ich persönlich traue es ihm jedenfalls zu und wünsche ihm ihm viel Erfolg, Kraft und Mut dafür.

  • Hommels Worte sind sehr glaubwürdig. Es scheint als wären die Bedenken endlich angekommen.


    Weiter so!


    Jetzt geht's an die Umsetzung.

    Auf jeden Fall genießt er erstmal Vertrauen und da sollten wir hinter ihm stehen! Genau SO wie es in Iserlohn eigentlich ist - als TEAM.

  • Ich nehme Homsi seine Worte auch zu 100% ab da ich weiß das sie ernst gemeint sind und er schon immer so gedacht hat.Im Nachwuchs hat er die Boys dies schon eingetrichtert.Außerdem kann er am besten Beurteilen das eine riese Chance vertan wurde sehr gute Jungs zu halten.

  • Wenn einer weiss wie die Roosters Fans ticken dann ist das der Homsi.

    So langsam glaube ich dass er die beste Besetzung für diesen Job ist.

    Das hört sich alles sehr gut an, die Umsetzung wird wohl auch nicht von heute auf morgen erfolgen (können) , aber die seine Ansätze klingen gut.

    Ich bin gespannt und freue mich auf "den frischen Wind" :top:

  • Das ist auch eine Wunde die schmerzt. Man entwickelt gute Talente, kann sie dann aber im wichtigsten Altersbereich nicht selbst aufs heimische Eis stellen.


    PRO GLORIA ET PATRIA


    The pain you feel today

    is the strength you feel tomorrow


    PLAY TO WIN




  • Als dieser beispielsweise davon sprach, dass die Bedenkzeit für Jon Matsumoto bis nächsten Mittwoch läuft, hätte Brück eine etwas ausweichendere Antwort bestimmt auch gefallen.


    Dabei genießt er das Vertrauen von Wolfgang Brück – der sich nun auch etwas in den Hintergrund zurückziehen will: „Mich wird man so gut wie nicht mehr sehen.“


    https://www.ikz-online.de/spor…kreieren-id216617139.html

    Wo ist denn das mit Matsumoto und der Frist bis nächsten Mittwoch? Ich kann da nichts finden