RAR wird wegen terroristischer Gefährdung abgebrochen

      Also ganz ehrlich, ich verstehe das nicht, das sicherste auf dem ganzen Areal wird das Festivalgelände sein. Oder räumt man jetzt auch die Campingsites?

      Tja, in der Realität nimmt wohl Vater Staat uns die Freiheit, ich glaube kaum, dass irgendein Besucher freiwillig wg. angeblicher Terrorgefahr gegangen wäre.
      Der frühe Vogel kann mich

      Warnhinweis: Meine Beiträge können öfter mal ironisch und sarkastisch sein und sind nicht für jeden geistigen Horizont geeignet. Lesen auf eigene Gefahr.
      Klar, auf dem Festivalgelände ist es gefährlich, obwohl man dieses Jahr wohl auch Rucksäcke verboten hat und drumherum besteht keine Gefahr, wo alle mit ner potentiellen Autobombe reinfahren können. Das passt doch rein logisch nicht.

      Wie man seine Mitbürger warnt hat ja der Innenminister mit französischen Migrationshintergrund eh schon mal gezeigt. Hauptsache mal Angst schüren ohne konkret zu werden.
      Der frühe Vogel kann mich

      Warnhinweis: Meine Beiträge können öfter mal ironisch und sarkastisch sein und sind nicht für jeden geistigen Horizont geeignet. Lesen auf eigene Gefahr.
      Man hat ja in der Übertragung gesehen wie geschockt die Veranstalter waren. Da kommen sie aus dem Nichts auf die Bühne und müssen verkünden für heute ist Schluß. Und daneben steht eine Polizeitusse mit verschränkten Armen und sagt kein Wort.
      Aber, wenn es tatsächlich einen konkreten Hinweis geben sollte das in der großen Menge was geplant wäre, was willst du denn da machen? Da gäbe es ja auch eine Massenpanik. Ich glaube nicht das man ohne sehr konkreten Grund die Sache abbricht.

      Es bleibt aber eine verdammte Scheiße das uns der Terror mittlerweile doch einschränkt.
      Ducunt fata volentem, nolentem trahunt
      Wenn es denn so ist, aber die große Menge gibt es auch außerhalb des eigentlichen Festivalgeländes, aber das ist anscheinend noch ok, sonst hätte man ja da eingegriffen und das Festival komplett abgesagt. Das ist, was ich nicht so logisch finde. ;)

      Recht hast Du, Terror gehört mittlerweile wieder zum allgemeinen Lebensrisiko. :flop:
      Der frühe Vogel kann mich

      Warnhinweis: Meine Beiträge können öfter mal ironisch und sarkastisch sein und sind nicht für jeden geistigen Horizont geeignet. Lesen auf eigene Gefahr.
      Also wenn ich mich und andere in die Luft sprengen wollte, würde ich das immer in der Warteschlange tun, wäre viel effektiver!!!!

      Der ganze Scheiß kotzt einem nur noch an, dass überall aus Mücken Elefanten gemacht werden auch!
      Wenn irgendetwas sicher war, dann war es das Festivalgelände, lächerlich und dieses hätte, wenn und aber kotzt einem auch nur noch an, hätte ich den Finger nicht in den Arsch gesteckt, hätte er nicht gestunken...
      Eishockey ist der geilste Sport ever!!!

      Handschuh #33 schrieb:

      rsw70 schrieb:


      Recht hast Du, Terror gehört mittlerweile wieder zum allgemeinen Lebensrisiko. :flop:

      Dem ich mich nicht unterordnen möchte, denn dann muss ich im hauseigenen Keller bleiben und selbst da kann ich vom Stuhl fallen und sterben...
      Ich könnte täglich mehrmals gesprengt werden, aber so gehe ich nicht in den Tag!


      Seh ich auch so, für mich macht es kein Unterschied, ob es bei nem Autounfall oder nem Anschlag passiert. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit für nen Anschlag doch eher gering.
      Der frühe Vogel kann mich

      Warnhinweis: Meine Beiträge können öfter mal ironisch und sarkastisch sein und sind nicht für jeden geistigen Horizont geeignet. Lesen auf eigene Gefahr.
      Sterben kannst du an jedem Tag. Auf unendliche viele Weisen. Ist eh alles Schicksal.

      ​Aber trotzdem verstehe ich schon die Veranstalter und auch die Polizei. Einfach weil da natürlich auch enorme Summen dran hängen wenn doch was passiert. Und wenn nur irgendein Spinner durch die Gegend rennt und mit einen Hammer den Leuten auf den Kopf schlägt.

      ​Aber im Leben gibt es nie Sicherheit. Jeder kann morgen unglücklich in der Dusche ausrutschen und das war es dann. Statitisch viel wahrscheinlicher als Opfer eines Terrorakts zu werden.
      Ducunt fata volentem, nolentem trahunt

      Ottawa69ers schrieb:

      Sterben kannst du an jedem Tag. Auf unendliche viele Weisen. Ist eh alles Schicksal.

      ​Aber trotzdem verstehe ich schon die Veranstalter und auch die Polizei. Einfach weil da natürlich auch enorme Summen dran hängen wenn doch was passiert. Und wenn nur irgendein Spinner durch die Gegend rennt und mit einen Hammer den Leuten auf den Kopf schlägt.

      ​Aber im Leben gibt es nie Sicherheit. Jeder kann morgen unglücklich in der Dusche ausrutschen und das war es dann. Statitisch viel wahrscheinlicher als Opfer eines Terrorakts zu werden.

      Machen wir uns doch nichts vor, durch diese teilweise endlosen Kontrollen am Einlass, wäre es dich deutlich effektiver sich in der Warteschlange zu sprengen!
      ich finde es lächerlich...

      Mario Barth in Dortmund Knapp 2 Stunden bis man(n) drin war, Frau hat noch 10 Minuten länger gebraucht, weil sie ne Handtasche dabei hatte, hatte schon gedacht, ich hätte sie verpasst...
      Onkelz selbe Lokation, in 20 Minuten waren die rund 12.000 Leute drin, nur Tickets vorzeigen war angesagt oder die Eishockey WM Karte zeigen und rein, Mann war das erfrischend schön!
      Eishockey ist der geilste Sport ever!!!
      Verantwortliche gab es früher auch schon und trotzdem war es nicht so extrem wie mittlerweile. Ganz ehrlich, der ganze heutige Rotz ist doch nur durch Duisburg entstanden, weil da einige ziemlich scheiße gebaut haben. :nicken:
      Der frühe Vogel kann mich

      Warnhinweis: Meine Beiträge können öfter mal ironisch und sarkastisch sein und sind nicht für jeden geistigen Horizont geeignet. Lesen auf eigene Gefahr.

      Ele2203 schrieb:

      Da wohl zwei Männer aus dem islamistischen Sektor als Arbeiter Zugang zum Gelände hatten wollte man das Gelände überprüfen. Beide Männer wurden wohl in Hessen verhaftet. Deshalb sah man wahrscheinlich die Gefahr eher auf dem Gelände als auf den Zeltplätzen.

      Sorry, wenn ich solche Angst habe, dann lasse ich diese Leute erst gar nicht da arbeiten und biete ihnen Möglichkeiten zur Arbeit, wo maximal 3 Menschen sterben können, sorry nochmal einfach überspitzt gesagt!

      Eishockey ist der geilste Sport ever!!!
      „Ich fühle mich entsetzlich leer und ausgepowert“, sagte der Veranstalter Lieberberg am Freitagabend. In Richtung der Polizei sagte er: „Ich hoffe, dass sie mit uns und unseren Fans ebenso umgehen wie bei Fußballspielen, wo am nächsten Tag wieder gespielt wird.“
      "Alle, die pauschalisieren, sind doof."
      ACHTUNG: Kann Spuren von Ironie enthalten!