Eine neue Ära beginnt!

      Eine neue Ära beginnt!

      In den letzten Jahren gab es von mir, pünktlich zum Saisonbeginn, jeweils einen längeren pathetischen Text an die Fans, in diesem Jahr wird es diesen Text nicht geben, denn der Worte wurden in diesem Sommer genug gewechselt, es sollte dem letzten unter den Fans bewusst sein, dass nun eine neue Ära am Seilersee beginnen wird.

      Wir Fans sind daher nun gehalten diesen neuen Weg mitzugehen und diese neue Ära konstruktiv mitzugestalten! Es geht darum endlich jenes Potential zu entfalten, dass rund um die westfälische Eishockeyhochburg Iserlohn schlummert! Was jeder Einzelne von uns dafür bereit ist zu leisten, wie er sich einbringen möchte, dass ist jedem von uns selbst überlassen.

      Ich weiß aber, dass wir mit Treue, Leidenschaft und Willen Berge versetzen können und Berge versetzen werden!

      Ich hoffe, dass wir alle am Ende dieser Ära zufrieden in die Vergangenheit schauen können und der Stern des Iserlohner Eishockeys hell am deutschen Eishockeyhimmel strahlt!

      Auf in eine glorreiche Zukunft!

      NUR DER IEC!!!
      PRO GLORIA ET PATRIA

      PLAY TO WIN
      Er meint, schon wieder nervt der Sauerländer aka Eishockeyfan311. :pfeif:

      29 Siege bis POs + 12 zur Meisterschaft. :D
      Es lebe die Freiheit!

      Der frühe Vogel kann mich

      Warnhinweis: Meine Beiträge können öfter mal ironisch und sarkastisch sein und sind nicht für jeden geistigen Horizont geeignet. Lesen auf eigene Gefahr.
      Drei Spiele, davon zwei Siege ohne Gegentor und eine passable und unterhaltsame Niederlage, dass macht 6 Punkte, ein Torverhältnis von plus acht Toren und Tabellenplatz vier!

      Bisher eine erfreuliche Momentaufnahme!

      Am Sonntag dann gegen Köln in einer vollen Eissporthalle am Seilersee.

      Ach ja, noch 28 Siege bis in die Play Offs!
      PRO GLORIA ET PATRIA

      PLAY TO WIN
      Und die nächsten Punkte sind eingesackt worden von den Roosters der Saison 2013/2014. Dreimal lagen sie zurück, dreimal, wie schon in Berlin, haben sie das Spiel wieder ausgeglichen, was für eine Moral hat diese Truppe, und dann machen sie das Ding und holen sich den zweiten Punkt. Das nenne ich eine tolle Leistung, diese Roosters machen einfach Spaß und ich denke sie werden uns weiterhin viel Freude bereiten. Am Sonntag geht es weiter und ich freue mich jetzt schon tierisch auf das Spiel gegen die Ingolstädter, es wird hart, es wird schwer, aber gemeinsam, Mannschaft und Fans, machen wir die Bayern fertig und holen uns die drei Punkte und setzten uns da oben in der Tabelle fest! GO ROOSTERS!!!


      NOCH 27 SIEGE BIS IN DIE PLAY OFFS!!!
      PRO GLORIA ET PATRIA

      PLAY TO WIN

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Martti Jarkko“ ()

      Ja wenn das die neue Ära ist, dann erinnert mich diese aber an die letzten Seasons!
      Da ich vermute, dass weiter mit Nibelungentreue am Trainer festgehalten wird (vom Management, welches diesem Trainer mit einem längerfristigen Vertrag ausgestattet hat, will ich garnicht reden), kann man diese Saison
      mal wieder getrost in die Tonne kloppen!
      Allein aus finanziellen Gründen dürfte ein Trainerwechsel schon nicht realisierbar sein! Es muss ja davon ausgegangen werden, dass Caron auch weiterhin auf der payroll steht!

      Gottseidank muss ich mir diesen Scheiß die nächsten 2 Wochen nicht ansehen....................

      Himmelhochjauchzend, zu tode betrübt!

      Es muss ein Sauerländer Phänomen sein anders kann ich mir die Kommentare vom 1. Spieltag bis zum jetzigen gegen die DEG nicht mehr erklären.

      Leute, Bälle flach halten und nicht gleich wieder jeden in Beschuss nehmen. Das die Jungs es drauf haben haben wir ja schon ein paar Spieltage gesehen. Aber nun sind etliche Verletzungen dazwischen gekommen
      die uns dazu zwingen in anderen Reihenaufstellungen zu spielen, Teuber ist neu, der Eisbär ist dazugekommen und nun brauchen wir eben wieder ein bisschen um in Fahrt zu kommen.

      Lasst ihnen nun wieder etwas Zeit, aber hört bitte nach den Niederlagen auf sofort alles schlecht zu malen. Umgekehrt muss aber auch nicht alles schön gesehen werden.

      Mason hat jetzt eine Woche Zeit wieder aufzuholen und den (neuen) Jungs das beizubringen, was uns zuletzt ausgemacht hat. Schafft er es nicht muss er zwingend hinterfragt werden.

      Aber bis dahin gebt ihnen doch etwas Ruhe und Zeit hart an sich zu arbeiten! :wink:
      Von allen Dingen die mir verloren gegangen sind, habe ich am meisten an meinem Verstand gehangen! :warum:

      :woohoo:

      jimbeam schrieb:

      Himmelhochjauchzend, zu tode betrübt!

      Es muss ein Sauerländer Phänomen sein anders kann ich mir die Kommentare vom 1. Spieltag bis zum jetzigen gegen die DEG nicht mehr erklären.

      Leute, Bälle flach halten und nicht gleich wieder jeden in Beschuss nehmen. Das die Jungs es drauf haben haben wir ja schon ein paar Spieltage gesehen. Aber nun sind etliche Verletzungen dazwischen gekommen
      die uns dazu zwingen in anderen Reihenaufstellungen zu spielen, Teuber ist neu, der Eisbär ist dazugekommen und nun brauchen wir eben wieder ein bisschen um in Fahrt zu kommen.

      Lasst ihnen nun wieder etwas Zeit, aber hört bitte nach den Niederlagen auf sofort alles schlecht zu malen. Umgekehrt muss aber auch nicht alles schön gesehen werden.

      Mason hat jetzt eine Woche Zeit wieder aufzuholen und den (neuen) Jungs das beizubringen, was uns zuletzt ausgemacht hat. Schafft er es nicht muss er zwingend hinterfragt werden.

      Aber bis dahin gebt ihnen doch etwas Ruhe und Zeit hart an sich zu arbeiten! :wink:


      In Bezug auf Ersberg gebe ich dir recht. Teubert darf für mich als Argument aber nicht zählen. Ein zusätzlicher Vertieidger sollte nicht den Unterschied ausmachen, dass plötzlich eine ganze Mannschaft wie ein kopfloser Hühnerhaufen agiert.

      tapper78 schrieb:

      Den Spielern macht niemand einen Vorwurf. Sie haben gezeigt das Sie es besser können. Warum rufen Sie es nicht ab ist die Frage. Warum zeigt die Formkurve dramatisch nach unten?! :pfeif:


      Mir ist diese Beurteilung viel zu einseitig und schwarz-weiß.
      Über Masons taktische Anweisungen kann man sicher streiten - aber "zugelangt" haben seine Spieler gestern ja sehr deutlich. Und dass bei Laufduellen der Biss fehlte, kann man wohl ebensowenig allein dem Trainer in die Schuhe schieben, wie dass man im Slot zwar in der Nähe des Gegners stand, aber beim Nachschuss doch nicht energisch genug gestört hat.

      Aber viele scheinen nur wieder darauf gewartet zu haben, dass endlich der Misserfolg eintritt, den man wieder ausschließlich Mason anhängen kann und will.
      Wenn man jeden Tag 1 Stunde joggt, lebt man 2 Jahre länger.
      Dumm nur, dass man dann 4 Jahre gejoggt ist.
      Die Entwicklung ist ausschliesslich Mason anzukreiden.

      Er ist ein Eishockeyexperte, keine Frage. Aber er ist kein Motivator. Er kann seine Mannschaft während des Spiels nicht umbiegen, das ist sein großes Problem.
      Wir werden unter Mason nie ein Spiel so drehen wie es zB Köln oder ING bei uns gemacht haben. Wenn es mal vorkommen sollte, dann weil der Gegner Mist baut, aber nicht, weil wir aufdrehen.
      Das wir ein großes Potential in der Truppe haben ist unbestritten, der DEG müssten wir eigentlich haushoch überlegen sein.

      Ich bin mir mittlerweile sicher, dass er den Jungs verbietet, hart und energisch ranzugehen, um Strafen zu vermeiden. Teubert hat das NOCH nicht verstanden, kommt aber sicher auch noch.

      Mit Doug Mason werden wir in Iserlohn niemals Erfolg haben, daher muss dieser Mann so schnell wie möglich ersetzt werden.
      Ich sehe es so! Herr Mason hat jetzt bis Freitag zeit das vergangene Wochenende zu analysieren und auf diverse Dinge zu reagieren! Ich gebe ihm gerne noch diese zwei Spiele um zu zeigen das er das kann!
      Sollte das nächste WE so "erfolgreich" sein wie das vergangene, dann sollte man wirklich über eine vorzeitige Trennung nachdenken! Bzw. würde da ein Nachdenken wohl nicht reichen!

      Unserem neuen Schweden würde ich dieses WE auch noch geben um sich zu beweisen! Er sah im Spiel gegen Krefeld (Das DEG Spiel kann ich nicht beurteilen) in einigen Situationen unglücklich aus, in anderen hingegen habe ich ihn mit ein paar ganz netten Saves gesehen!